Yogatherapie 

körperorientierte Psychotherapie

"Nach jahrelanger Arbeit und Auseinandersetzung mit diesem Thema sind viele von uns zu dem Schluss gekommen, dass man mit den körperlichen Reaktionen der Menschen arbeiten muss, um diesen tierischen, eingefrorenen, unangemessenen, Kampf/Flucht/Frost-Reaktionen ein Ende zu bereiten. Man muss ihrem Körper helfen, das Gefühl zu geben, dass es vorbei ist".

Bessel van der Kolk, MD

 

In den letzten Jahren haben viele TherapeutInnen festgestellt, dass die körperorientierte Psychotherapie mit Personen, um herauszufinden, wo und wie sie ein Trauma in ihrem Körper festhalten, und ihnen dabei zu helfen, es loszulassen, weitaus wirksamer sein kann als die traditionelle Gesprächstherapie allein. Sie haben gelernt, dass somatische Ansätze Überlebenden von Traumata helfen können, sich mit ihrem Körper anzufreunden, den sie so oft als Feind gesehen haben.

Eine Vielzahl somatischer Techniken und Körperorientierte Praktiken wie Yoga und Impact Model Mugging therapieren die Auswirkungen von Trauma auf Geist und Körper und sind wirksame Instrumente, um Personen bei der Heilung zu helfen. 

In der Körperorientierten Psychotherapie (KPT) wird der Körper nicht als vom Geist unterschieden verstanden - eine Einheit, die über und gegen ihn steht. Zudem unterscheidet sich der therapeutische Prozess in der KPT aufgrund seiner ganzheitlichen Sichtweise der menschlichen Existenz grundlegend von denen innerhalb der so genannten sprechenden Therapien. KPT befasst sich mit den untrennbaren kognitiven, emotionalen, wahrnehmenden und körperlichen Aspekten von Selbsterfahrungen innerhalb eines gegebenen psychosozialen Kontextes.

 

Kennzeichnend für alle Körperpsychotherapien sind:

 

1. Körperaktivitäten und -erfahrungen gelten als grundlegend für die Erforschung des Selbst und des Anderen in dialogischen enactments und werden daher als wichtig für diagnostische und therapeutische Prozesse in der Therapie angesehen;

 

2. Aufgrund ihres erfahrungsbezogenen und enaktiven Charakters konzentriert sich die therapeutische Beziehung in der BPT auf unmittelbare und interaktive Selbst-/Körpererfahrungen, die Körperwahrnehmung, (manchmal) direkten Körperkontakt (z.B. Berührung) und psychomotorischen Ausdruck einschliessen;

 

3. Das gesamte Spektrum expressiver Verhaltensweisen (Haltung, Gestik, Mimik, Bewegung) wird flexibel und dynamisch eingesetzt; diese werden je nach Bedarf therapeutisch genutzt;

 

4. die KPT erkennt und betont die Bedeutung von Kreativität und persönlichen Ressourcen/Fähigkeiten/Fähigkeiten für eine effektive Affekt- und Selbstregulation an. 

 

Theorie und Praxis der KPT haben sich im Laufe der Zeit erheblich verändert, so dass sich der Schwerpunkt des Paradigmas vom 'Was' des Erlebens auf das 'Wie' des Erlebens"verschoben hat. (Röhricht et al. 2015)

  • Ein körperorientierter Therapie-Ansatz auf wissenschaftlicher Basis.

    60 euros
Erhalte regelmäßig inspirierende Posts. Yogawissen, geistreiche Texte, Gedichte und natürlich alles über kommende Events.

Yamida Yogaschule &

Heilpraxis für körperorientierte Psychotherapie

Sie sind herzlich willkommen bei Yamida - der Yogaschule und Heilpraxis für körperorientierte Psychotherapie - im Zentrum von Lüdinghausen. Unsere authentischen Yogaklassen werden von unseren enthusiastischen YogalehrerInnen unterrichtet.

Unsere Leidenschaft für Yoga geht weiter als nur die Yogaklassen. Wir stecken auch unser ganzes Herz in unsere Yogaschule und in unsere YogaschülerInnen.

Geschwister-Scholl-Str. 26
59348 Lüdinghausen

+49 171 7713066

YOGA

KURSE

YOGATHERAPIE

BLOG

MEHR

Yogalehrerausbildung_Yoga_Lüdinghausen_Yogaschule _Muensterland_logo.png

YOGALEHRERAUSBILDUNG

mit der Yogaschule Münsterland (YOM®)

YogaConference_Münsterland.jpeg

YOGACONFERENCE

MÜNSTERLAND

©2020 by Yamida Yogaschule Lüdinghausen & Datteln